period.

Klimastreik 2021: Warum Menschen für das Klima auf die Straße gehen

„Fridays for Future“ ist eine Bewegung, die sich aus dem Schulstreik der Aktivistin Greta Thunberg 2018 bildete. 2019 gingen 1,8 Millionen Menschen weltweit im Rahmen des „Klimastreiks“ auf die Straße. Nach wenig Straßenpräsenz 2020 wurde heuer wieder zu größeren Streiks aufgerufen. Wir haben die (jungen) Aktivist:innen gefragt, was sie dazu bewegt, für das Klima auf die Straße zu gehen.

Was uns ebenfalls interessiert hat: wie viel Sorgen bereitet die Klimakrise? Denn: immer mehr junge Menschen leiden unter "Climate Anxiety", also Angstzuständen, die vor allem von einem düsteren Blick auf die Zukunft geprägt sind. Was gegen solche Ängste hilft und was Expert:innen dazu sagen, verraten wir euch in den kommenden Wochen auf www.period.at


Meldet euch für unseren Newsletter an: